Treffpunkt DRS 1
15.8.2005, T.Scherrer im Gespräch mit Christof Bieri
  Ratgeber DRS 1
29.4.2003, Interview von Ruedi Welten
  Radio Emme
April 2002
  Bund PDF 228KB
  Tierwelt PDF 268KB
  Männerzeitung PDF 31KB
  BZ
  Das Beste PDF 1031KB
  Schweizer Hausapotheke
PDF 815KB
  Wochen-Zeitung PDF 99KB
WZ für das Emmental und Entlebuch
  Natürlich PDF 268KB
  Pressetext zur Eröffnung



Pressetext zur Eröffnung von PERSPEKTIVEN, März 2002

«PERSPEKTIVEN»
ein neuartiges Beratungsangebot in Langnau i.E.


«Noch nie waren sie so unzufrieden wie heute»
(«Bund» vom 10. Mai 2001)

«Du bist ja nie zuhause! - Wenn der Job zu wichtig ist»
(Berner Zeitung vom 11. Oktober 2001)

«Ich bin der Res. Zu meinem Vater hatte ich nie eine Beziehung.»
(«Bund» vom 12. September 1998)


Wo Hilfe suchen, wenn die Arbeit einen zusehends überfordert? Oder aber immer mehr abstumpft und betäubt? Wie weiter, wenn Beruf und Familie sich partout nicht unter einen Hut bringen lassen? Was tun, wenn die ungeklärte Beziehung zum Vater den Kontakt zum eigenen Sohn belastet?

Zwar richtet sich Christof Bieris neues Beratungsangebot in Langnau nicht ausschliesslich an Männer. Aber weil gerade sie unter der veränderten
Rolle – als Berufstätiger, als Partner, als Vater – und den wechselnden Anforderungen leiden und Christof Bieri zudem einschlägige Erfahrungen in der Männer- und Buben(beratungs)arbeit mitbringt, dürfte «Perspektiven» sie speziell interessieren.

Christof Bieri, studierter Biologe/Ökologe, der sich in der Beratung und im Coaching weitergebildet hat, bietet in Langnau ab 8. März eine besondere Form von Beratung und Begleitung von Menschen an, die sich persönlich und/oder beruflich neu orientieren und dabei eine Aussensicht in Anspruch nehmen möchten: Er ist mit den Menschen meist unterwegs. Im Wald. In den Bergen. An der Ilfis, der Emme, der Aare. Dass er bei den beratenden Gesprächen auf die Sinn suchende Kraft der Menschen setzt, auf eine offene Kommunikation, auf seine Intuition, sein Gespür für Menschen und auf
seine Fähigkeit, ihnen zuzuhören und ihre Bedürfnisse wahrzunehmen,
versteht sich von selbst und unterscheidet Bieris nicht von anderen Beratungsangeboten. Das Unterwegssein macht den Unterschied: Wer sich bewegt, kommt in Bewegung, bewegt etwas, begibt sich auf einen Weg,
ist offener, mutiger, kreativer. Und entdeckt laufend, wie es weitergehen,
wo das nicht gelebte Potenzial schlummern, wie ein eigenständiges, selbstbestimmtes und gelingendes Leben aussehen könnte.


Eröffnung mit «Konfliktüre»


Christof Bieri ist schon seit längerer Zeit in der Beratungsarbeit tätig, hat jahrelang parallel zu seiner Tätigkeit als Biologe mit Gruppen, Schulklassen und vielen Einzelpersonen gearbeitet. Das will er nun, mit der Eröffnung von «Perspektiven» an der Langnauer Dorfstrasse, noch intensiver tun, zumal er in der Supervision (bei der bekannten Zürcher Beraterin Evelyne Coën) entdeckt hat, dass seine eigentliche «Berufung» die Beratungs-arbeit ist.
Bieri bietet im laufenden Jahr nebst Einzelgesprächen verschiedene Kurse und Workshops an – zum Teil in Eigenregie (z.B. «Eigentlich steckt viel mehr in mir»), – zum Teil im Rahmen der Volkshochschule, zum Teil in Zusammenarbeit mit anderen Institutionen.

Und auch die eigentliche Eröffnung von «Perspektiven» wird in jeder Beziehung zum Teamwork: Das Forumtheater «Konfliktüre», das auf der Bühne spielerisch Konflikte sichtbar macht und zusammen mit dem Publikum Lösungsvorschläge erarbeitet, wird am 8. März eindrücklich darstellen, was auch Christof Bieris Beratungsarbeit kennzeichnet: Dass der richtige Input zur richtigen Zeit Biographien verändern kann!

PERSPEKTIVEN, Christof Bieri, Dorfstrasse 5, 3550 Langnau
Tel./Fax 034 402 52 63

 
  © PERSPEKTIVEN / Dorfstrasse 5 / 3550 Langnau / Telefon/Fax +41 034 402 52 63 / info@es-geht.ch / design: hof3